Unsere gesellschaftlichen Tätigkeiten

Wir unterstützen die Entwicklung junger Leute, so dass sie in der Lage sind, soziale Unternehmen zu gründen, die die Basisprobleme* der Gesellschaft lösen können.

*Wir lösen solche Probleme in den Bereichen der Wissenschaft, Kultur und Zivilgesellschaft, die der Auslöser für viele weitere Probleme sind.

Wie funktioniert das?

1. Die Entwicklung junger Leute

Jedes Jahr werben wir ungefähr 50 junge Leute an, die sich unseren Projektteams anschließen. Sie organisieren zunächst kleinere Veranstaltungsreihen und nachdem sie schon etwas Erfahrungen gesammelt haben, organisieren sie größere Veranstaltungen (wie die TEDx Konferenz oder die Woche der Estnischen Zivilgesellschaft).

Das Organisieren von Veranstaltungen bietet eine universelle Erfahrung. Die jungen Leute sammeln direkte Erfahrungen im Projektmanagement, im Bilden von Netzwerken, in Teamarbeit, Führung etc. Gleichzeitig durchlaufen sie unser Fortbildungsprogramm und können ihre Erfahrungen in Workshops und unserem Coaching-Programm austauschen und reflektieren.

Die Veranstaltungen, die die jungen Leute organisieren bieten gleichzeitig eine Plattform für die Diskussion von Ideen und Problemen für alle Interessierten.

2. Gründung sozialer Unternehmen

Wir bieten den jungen Leuten eine sichere Umgebung, in der sie ihre eigenen sozialen Unternehmen gründen können. Zuerst identifizieren wir Probleme in der estnischen Gesellschaft (in der Wissenschaft, Kultur und der Zivilgesellschaft), dann untersuchen wir, wie andere Organisationen und Personen weltweit ähnliche Probleme gelöst haben. Dann kombinieren wir die drei Dinge - erfahrene junge Leute, Probleme und Ideen - und gründen soziale Unternehmen.


Alle Freiwilligen, die im Domus Veranstaltungen organisieren, bekommen einmal im Jahr die Gelegenheit, dem Inkubator für soziale Unternehmen (SEIKU) beizutreten. Dort hat jedes Team einen eigenen erfahrenen Mentor, bekommt Fortbildungen und wird individuell beraten. Auch können sie unser Gemeinschaftsbüro - den DDHUB - kostenlos nutzen.


Wir möchten soziale Unternehmen initiieren, die ein spezifisches, gesellschaftliches Problem lösen und ein klares Business- und Einflussmodell haben. Bisher haben wir das Programm "Junge Führungspersonen" (www.nooredliidrid.ee), fünf Jugendräte auf Kommunalebene im Landkreis Tartu, ein NGO-Netzwerk im Landkreis Tartu etc. gegründet. In Zukunft möchten wir etwa 4-5 neue soziale Unternehmen im Jahr gründen.