OSI Klubabend Film "Erste Stunde Frieden" 05.05.2009

 

Am  5. Mai, einem wunderschönen, sonnigen Tag, fand wieder ein OSI Filmabend statt, bei dem diesmal ein eher weniger schönes und sonniges Thema behandelt wurde. Nämlich lernten wir den Konflikt zwischen Juden und Arabern in Israel genauer kennen. Zusammen sahen wir uns den Dokumentarfilm „Erste Stunde Frieden“ an, in dem ein israelischer Vater das Leben seiner Töchter an einer Schule verfolgt, wo Juden und Araber gemeinsam unterrichtet werden. Die Schule hat sich zum Ziel gesetzt, das Verständnis zwischen den beiden Konfliktparteien zu fördern. Leider kommen dennoch viele Konflikte, Probleme und Meinungsverschiedenheiten auf, weil keine von  beiden Seiten das ihnen zugefügte Leid vergessen kann. Im Film gelangte man zu der Schlussfolgerung, dass, obwohl eine solche Gesamtschule das Problem nicht unbedingt löst, sie sich doch wenigstens mit dem Problem auseinandersetzt.

Während der Film sich dem Konflikt zwischen Juden und Arabern eher auf der alltäglichen Ebene näherte, erläuterte der emeritierte Professor der Universität Tartu Herr Kalle Kasemaa den Hintergrund des dortigen Konflikts. Die entstehende Diskussion mit dem Publikum drehte sich um Themen wie Sicherheit, kulturelle Unterschiede, kulturelle Errungenschaften und Landwirtschaft.